AKTUELL

Aktuelle Informationen der Hospizgruppe im Rahmen der Eindämmung des Corona Virus

Das Büro der Hospizgruppe und die Rufbereitschaft sind wie üblich besetzt und Beratungen und Begleitungen werden weiter durchgeführt.
Was unsere geplanten Veranstaltungen und Fortbildungen betrifft, prüfen und entscheiden wir zeitnah immer wieder neu, was unter Einhaltung der aktuellen hessischen Verordnungen zur Eindämmung des Corona-Virus möglich ist.

Sollten sie Fragen zu den Kooperationsveranstaltungen haben, wenden sie sich gerne an uns.

Kooperationsveranstaltung der Hospizgruppe Witzenhausen/NEB e.V. und dem Hospizdienst und der Demenzbegleitung Bad Sooden-Allendorf e.V.“ | In den Räumen der VHS Werra Meißner.

Ankündigung

Ein neuer Grundkurs zur Hospiz- und Demenzbegleitung startet im Oktober. 

Ehrenamtliche, die sich in der Begleitung von (Schwerst)-Kranken und/oder Sterbenden einbringen möchten, bringen etwas Lebensnormalität in eine Extremsituation.
Obwohl es sich um eine an sich traurige und endliche Abschiedssituation handelt, wird häufig viel gelacht. Jemand, der nicht mehr lange zu leben hat, sieht die Welt anders – Wir können viel von ihm lernen.

Grundkurs zur Hospizbegleitung

Kursort: WIZ, VHS-Gebäude, Steinstr. 23
Kursbeginn: Oktober
Anmeldung: erwünscht
Es entsteht ein Kostenbeitrag von 75,00 €

Kooperationsveranstaltung der Hospizgruppe Witzenhausen/NEB e.V. und dem Hospizdienst und der Demenzbegleitung Bad Sooden-Allendorf e.V.“ | In den Räumen der VHS Werra Meißner.

Gut umsorgt am Lebensende

Dozenten/Dozentenkompetenz:
Anette Graser (Koordinatorin Hospizgruppe Witzenhausen/Neu-Eichenberg e.V.)
Martha Zimmermann (Hospizdienst und Demenzbetreuung Bad Sooden-Allendorf e.V.)

Kursort: WIZ, VHS-Gebäude, Steinstr. 23
Kurszeitraum: 03.11.2021 – 03.11.2021
Anmeldung: bis 27.10.2021

Beschreibung:
Der Tod ist für viele Menschen immer noch ein Tabuthema; sie fühlen sich hilflos im Umgang mit Schwerkranken und Sterbenden.
Dieser Abend gibt Informationen zu möglichen Vorsorgemaßnahmen, Hilfestellungen zum Umgang und der Versorgung von Schwerkranken und Sterbenden bis hin zum Abschiednehmen und informiert über mögliche externe Unterstützung.
Er vermittelt Basiswissen und einfache Handgriffe, gibt Orientierung und möchte die Teilnehmenden ermutigen, sich schwerstkranken und sterbenden Menschen zuzuwenden.
Auch um den Moment und die Zeit, wenn der Tod eingetreten ist, geht es an diesem Abend.

Mitzubringen: Schreibmaterial

Wir sind die „Neuen“ in der Hospizgruppe Witzenhausen

Die Teilnehmer*innen des Hospizbegleiterkurses 2019

Sie sind die neuen Sterbebegleiter:

Hospizgruppe Witzenhausen/Neu-Eichenberg begrüßt elf weitere Mitglieder
Pressebericht HNA vom 26.10.2020 lesen→